Diese Seite ist für den Internet Explorer ab Version 9 optimiert

Sie verwenden leider einen älteren Internet Explorer. Um Ihnen das komplette Benutzererlebnis zu bieten, ist es notwendig, dass Sie Ihren Browser aktualisieren. Alternativ installieren Sie bitte Google Frame. Ein Internet Explorer Update ist dann nicht erforderlich.

Keine Angst! Sollten Sie unserer Empfehlung nicht folgen, können Sie diese Seite trotzdem anzeigen. Beachten Sie aber bitte, dass die Inhalte nicht optimal dargestellt werden.

Ihr Webmaster

Herzlich willkommen bei der


Hilf dem Vampir von Fensterbach

03  November 2016

Unser Vampir von Fensterbach ist ganz traurig. Er hört so gerne Kinderlieder. Doch keiner will für ihn singen. Willst Du Ihm helfen damit er wieder lachen kann?

Dann komm am Sonntag, 06.11.2016 um 14.00 Uhr in unsere Nachmittagsvorstellung und sing zusammen mit unseren Kindern das Dracula-Lied. Dieses findest Du auf YouTube.

Als komm in die Vorstellung und bring unseren Vampir wieder zum Lachen. Er freut sich bestimmt sehr.

Die überaus besorgte
Theatergruppe Dürnsricht/Wolfring e.V.



Dracula Rock - Text:

Wer hat Angst vor Dracula?
Wer hat Angst vor Dracula, wenn er erwacht um Mitternacht?

Die Uhr schlägt zwölf was ist denn das?
Verflixt noch mal da rührt sich was!
Da klappert ein Gebiss wie toll!
Herr Dracula tanzt Rock'n'Roll.
Bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht
im schischaschubidupp Mondenschein.

Er hat die Ringelsocken an
und tanzt so schaurig schön der Mann.
Die Fledermäuse wundern sich,
so kennen sie ihr Herrchen nicht!
Bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht
im schischaschubidupp Mondenschein.

Nur einmal ist er so geschafft.
Er trinkt statt Blut nur Traubensaft.
Dann springt er wieder auf wie toll!
Wer ist der King beim Rock'n'Roll?
Herr Dracula, Herr Dracula
im schischaschubidupp Mondenschein.

Und vor dem ersten Morgenrot.
Isst Dracula sein Blutwurstbrot
Da staunt der Friedhofswärter sehr,
wo kommt denn nur das Schmatzen her?
Bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht
im schischaschubidupp Mondenschein.

Doch da bricht schon der Morgen an,
was Dracula nicht leiden kann.
Er macht den letzten Überschlag
in seinen alten Eichensarg.
Bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht, bei Nacht
im schischaschubidupp Mondenschein.

Archiv